Avantgarde außerhalb der Öffentlichkeit: Volker Döhne in Krefeld